Grundwasserprobe

Grundwasserproben sind Proben des Grundwassers, die in der Regel für eine chemische Analyse gewonnen werden, um die Beschaffenheit des Grundwassers bewerten zu können. Da Wasser und die darin ggf. enthaltenen Schad-)Stoffe einer schnellen chemischen Veränderung unterliegen können, sollten Grundwasserproben nur aus geeigneten Brunnen, mit geeigneten Gerätschaften und durch geschultes Personal gewonnen werden. Einzelheiten der Grundwasserbeprobungen regeln einschlägige DIN-Vorschriften sowie weitere Regelwerke nach dem Stand der Technik. Geschultes Personal ist u.a. durch eine Akkreditierung zu erkennen.

Grundwasserproben können durch Sachverständige entnommen werden, die ab 2002 nach dem Bundesbodenschutzgesetz (§ 18) anerkannt sein sollten. Daneben agieren öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige auf diesem Gebiet. Bei Bedarf stehen zur Verfügung:

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der IHK

Öffentl. best. und vereidigter Altlastensachverständiger Dipl.-Ing. Oliver Kowalski